Der reguläre Zugang zum Fischereischein ist die Fischereischeinprüfung. In Schleswig-Holstein werden Fischereischeinprüfungen aller deutschen Bundeländer und vergleichbare Prüfungen aus EU-Ländern anerkannt. Die Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang ist gesetzlich in Schleswig-Holstein nicht vorgeschrieben. Es ist auch möglich, sich im Selbststudium auf die Fischereischeinprüfung, oder bei einem der privaten Onlineanbieter vorzubereiten und nur zur Prüfung zu erscheinen. Neuanglerinnen und Neuangler können sich bei einem unserer Ausbildungsstützpunkte oder Lehrgangsleiter für einen Fischereischeinlehrgang mit anschließender Fischereischeinprüfung oder nur für die Fischereischeinprüfung ohne Lehrgangsbesuch anmelden.

Aktuelle Fischereischeinprüfungen und Vorbereitungslehrgänge finden Sie hier.

Im Fischereigesetz für das Land Schleswig-Holstein (Landesfischereigesetz – LfischG) steht im Teil 6 §27 Fischereischeinprüfung folgendes:

"Die Erteilung eines Fischereischeins ist vom Bestehen einer Fischereischeinprüfung abhängig, in der die erforderlichen Kenntnisse über die Fischarten, die Hege und Pflege der Fischgewässer, die Fanggeräte und deren Gebrauch, die Behandlung gefangener Fische und die fischereirechtlichen, naturschutzrechtlichen und tierschutzrechtlichen Vorschriften nachgewiesen werden müssen."

Das Gesetz beschreibt eindeutig, dass Sie Kenntnisse zum erfolgreichen Bestehen einer Fischereischeinprüfung brauchen.

In unseren Vorbereitungslehrgängen zur Fischereischeinprüfung erhalten Sie umfangreiches Wissen und Kenntnisse über Fischarten, Geräte, Gewässer, Tier, -und Naturschutz, sowie die gesetzlichen Grundlagen über das Angeln.

Die Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang unserer Ausbildungstellen bringt Sie sicher durch die Fischreischienprüfung!

Die Fischereischeinprüfung setzen sich aus folgenden Sachthemen zusammen:

Allgemeine Fischkunde
Spezielle Fischkunde
Gewässerkunde und Fischhege
Tierschutz, Naturschutz und Umweltschutz
Gerätekunde
Gesetzeskunde

In der Fischereischeinprüfung sind aus den o.g. Themen 420 Fragen zusammengestellt worden.
Jeder Prüfling erhält 60 Fragen, je 10 Fragen aus jedem Sachgebiet, welche im Multiple-Choice-Ankreuzverfahren beantwortet werden müssen. Hat der Prüfling 45 Fragen gesamt und mindestens 6 Fragen aus jedem Sachgebiet richtig beantwortet, ist die Prüfung bestanden.

Nachdem die Prüfung bestanden wurde, erhalten Sie auf dem Postweg ein Prüfungszeugnis vom Anglerverband Schleswig-Holstein. Das Prüfungszeugnis können Sie der zuständigen Ordnungsbehörde vorlegen. Dort erhalten Sie dann ihren Fischereischein.


Kosten

Prüfungsgebühr Jugendliche (12-17) Jahre: 15,- EUR
Prüfungsgebühr Erwachsene: 25,- EUR

Vorbereitungslehrgang mit Prüfungsgebühr Jugendliche (12-17 Jahre): 60,- EUR
Vorbereitungslehrgang mit Prüfungsgebühr Erwachsene: 80,- EUR

 

Weitere Informationen finden Sie auch unter: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/F/fischerei/Startseite_Box_Recht_Infos.html

 

Unsere Bankverbindung lautet: Sparkasse Südholstein

IBAN: DE62 2305 1030 0008 9306 38 - (BIC) NOLADE21SHO